Deutsche Meisterschaft im Boogie-Woogie und Rock’n’Roll


Veröffentlicht am von Pressewart LTVS

Deutsche Meisterschaft im Boogie-Woogie und Rock’n’Roll

- Fünf sächsische Paare, 2x Bronze -

 

Am 25. September fand nach anderthalbjähriger coronabedingter Turnierpause die Deutsche Meisterschaft in Boogie-Woogie und Rock’n’Roll statt. Der Wormser Rock’n’Roll Club nahm die Herausforderung an unter Hygieneauflagen ein Doppelturnier mit Publikum auszurichten. Fünf sächsische Paare ließen sich nicht von dem 500km langen Anfahrtsweg abschrecken.

Die beiden Bundeskaderpaare Julien Gläß/Hanna Riedel (Junioren-Klasse) und Sebastian und Vivian Koesling (Main-Class) starteten gleich am Anfang im Boogie-Woogie. Beide Paare zeigten sehr gute Leistungen. Als Ergebnis erreichten sie in der jeweiligen Klassen Platz drei. Stolz nahmen sie die Bronzemedaillen und Pokale mit nach Hause.  

 

Im nachfolgenden Turnier starteten die anderen drei sächsischen Paare vom 1. Dresdner RRC im Rock’n’Roll. Für alle drei war es eine Herausforderung in den jeweils neuen Alters- bzw. Leistungsklassen ihre Choreographien zu präsentieren. Pierre Luca Simon/Vanessa Nischan starteten bei den Junioren und qualifizierten sich mit einer souveränen und fehlerfreien Vorrunde für das Finale. Aus gesundheitlichen Gründen konnten die beiden im Finale ihre Leistung nicht noch einmal unter Beweis stellen und belegten somit Platz sieben. In der zweithöchsten Startklasse (B-Klasse) gingen Jeremy Kionka/Celina Nischan an den Start. Ihre tänzerische Erfahrung konnten sie in einer sehr guten Vorrunde präsentieren, auch, wenn es für den Einzug ins Finale noch nicht reichte.

Auch in der höchsten deutschen Klasse (A-Klasse) startete ein sächsischer Vertreter. Als Quereinsteiger vom Cheerleading zeigten Jeroen Niclas Trzaska/Lilith Diringer bei der Deutschen Meisterschaft ihre akrobatischen Fähigkeiten. Sie können stolz auf ihre Entwicklung sein, auch wenn es diesmal noch nicht fürs Finale reichte.

Alle Paare waren froh nach so langer Turnierpause und kurzer Vorbereitungszeit sich wieder auf einen sportlichen Höhepunkt vorzubereiten.

Der Bereich Boogie-Woogie und Rock’n’Roll ist stolz auf die erbrachten Leistungen und gespannt auf die weitere Entwicklung dieser Paare.

Birgit Kionka
sächs. RRA

Fotos: Sebastian Koesling und Birgit Kionka