WM Premiere der Smallgroup KonTakt


Veröffentlicht am von

WM Premiere der Smallgroup KonTakt

Es war ein turbulenter Start für KonTakt, der Smallgroup des TSC Excelsior Dresden, bei der WM in Warschau. Glücklich, nach neun Stunden Fahrt im Doppelstockbus das Reiseziel erreicht zu haben, ließen sich alle im Sound Garden Hotel nieder. Nach einer Sightseeing – Tour am Montag ging es am 14. Dezember für die ganze Mannschaft einen Kilometer weiter zum Sangate Airport Hotel, dem Austragungsort der IDO World Jazz Dance, Ballet/Point Championchips und IDO Modern/Contemporary Championchips 2021.

Trotz gut organisiertem Ablauf und professionell beleuchteter Tanzfläche war die Aufregung besonders groß. Grund war jedoch nicht nur die WM – Premiere, sondern auch eine spontane Neubesetzung in der Mannschaft.

Vier Tage vor Abfahrt war noch alles entspannt, bis eine erschreckende Nachricht die Gruppe ereilte. Eine Tänzerin erhielt einen positiven PCR-Test und musste schweren Herzens ihre Teilnahme zurückziehen. Nun stand die Trainerin Annika Röhl mit ihrer ganzen Gruppe vor der Herausforderung die Choreographie auf sechs Personen umzustellen. Aber vier Tage vor dem Wettkampf trotz eifrigen Trainings eine kaum zu meisternder Aufgabe. Kurzer Hand entschied sich Annika ihre Mannschaft nicht noch weiter zu strapazieren und nahm selbst den fehlenden Platz in der Gruppe ein. Nach acht Jahren wieder aktiv auf einer Fläche zu stehen war auch für sie ein echtes Highlight. Ganze eineinhalb Trainingseinheiten konnte sie mit KonTakt verbringen. Den Rest musste sie in Einzelarbeit leisten.

Die Mühe sollte sich jedoch auszahlen. Nach guter Präsentation in der Vorrunde war die Freude in der Umkleide riesig, als die Teilnehmer für das Semifinale verkündet wurden. Ganz ohne Druck konnten die Tänzerinnen diese WM mit ihrem Tanz noch einmal genießen und erzielten einen 14. Platz von insgesamt 22 Gruppen.

Herzlichen Glückwunsch!

Fotos: Andreas Hofmann

Foto privat